what we need is a voice for the voiceless
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Politik und Tierrechtler
  gedanken und gedichte
  Musik
  arschloch-kamerafrau!-seite( FOTOS)
  dies und das
  der total tolle test...
  Bilder von fast überall?!?
  Freunde
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   roots of compassion
   zum kreativ sein
   fenna`s blog
   Antifa
   volti
   ZSK ne tolle punkband
   alles über antispeziesismus

http://myblog.de/le-band

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
so also ich hab mir mal gedacht ich mach dafür ne eigene seite dann müssens auch nur die lesen dies interessiert und außerdem würd ich sonst in anderen texten immer auf einmal anfangen zu erzählen und zu reden und zu reden,......
also lieber alles auf einmal^^


zur politik:
ich weiß das ich noch viel zu wenig darüber weiß aber ich arbeite ständig daran weil ichs für extrem wichtig halte....das traurige is aus meiner sicht das ich denke das ich ,obwohl ICH ja relativ wenig über politik weiß, denke das ich trotzdem noch mehr weiß als die meisten anderen.....

naja meine meinung: ja was ist meine meinung???? ich weiß nicht ob ich richtig links bin das kommt auch darauf an wie mans definiert aber auf jeden fall irgendwo links eingestellt, gegen nazis---gegen rechts,
das auf jeden fall!!!
naja demos gehören dazu damit fang ich zwar grad erst an aber immerhin fängt es an, ich find es unglaublich wichtig auf demos zu gehen und ich denke das recht zu demonstrieren sollte man sich nie nehmen lassen, weder von erziehungsberechtigten noch von sonst wem....demonstrieren ist ne wichtige sache, die da in der regierung müssen langsam mal kapieren das wir ein GROßES problem haben mit dem rechtsextremismus....naja....soviel dazu....


mehr kann ich da schon zu den tierrechtlern sagen:

erst mal für alle die es nicht wissen: es gibt einen unterschied zwischen tierschützern und tierrechtlern.

Tierschützer
Die Tierschützer gehen Aktivitäten nach, die dem Ziel dienen, Tieren ein artgerechtes Leben ohne unnötige Leiden, Schmerzen und Schäden zu ermöglichen.

Tierrechtler
Tierrechtler sind der ansicht, dass tiere genau wie menschen ein unveräußerliches grundrecht haben.

Ihre Auffassung ist es, daß es keinen prinzipellen Unterschied zwischen Mensch und Tier (sog. Antispeziesismus) gibt , daß die grundlegenden Menschenrechte auch den Tieren zuzugestehen seien.
Jede Tiernutzung ist daher unbrechtigt.

Die meisten tierrechtler leben außerdem vegan, viele auch nur vegetarisch, aber ein großteil eben vegan...

halte ich für sehr richtig alles,warum sollten menschen mehr rechte haben als tiere??? tiere sind genauso lebewesen wie wir und keiner hat das recht sie zu quälen, warum also das recht sie zu essen??? jeder der fleisch isst, ist auf gewisse art auftragsmörder, denn für denjenigen wird das tier abgeschlachtet, in stücke zerhackt und abgepackt. wie kann man denn mit ruhigem gewissen eine leiche essen????

die all zu gern verbreitete aussage, dass tiere nicht leiden wenn sie geschlachtet werden ist schwachsinn. wer es nicht glaubt soll selber einmal zu einer schlachterei fahren und in die vor panik weit geöffneten augen einer kuh schauen die gleich in die schlachtbox geführt wird.

wie kann man es verantworten dass diese geschöpfe extra für einen umgebracht werden?????

ich bin auch der ansicht, dass sich keiner ehrlich tierfreund nennen kann der kein vegetarier ist. denn seine freunde isst man nicht. im ernst. selbst wenn sich jemand für tiere einsetzt kommt es doch einigermaßen verlogen rüber wenn er dann behauptet " tiere sind meine freunde" wo er doch grade am morgen noch schön ein salamibrötchen gefrühstückt hat.
"tiere sind meine freunde. ich esse meine freunde nicht."

vom vegetarier zum veganer ist es nochmal ein großer schritt den ich selbst noch nicht gemacht habe aber bereits dabei bin....
die meisten die vegetarierismus schon nicht verstehen können haben für veganismus erst recht kein verständnis, meist aus dem einfachen grund, dass sie sich nie wirklich überlegt haben, dass die eier- und milchproduktion ebenso auf tierquälerei beruht wie die fleichproduktion...

nein es ist nicht natürlich, dass ein huhn jeden tag ein ei legt, natürlich war am anfang der zeit vll grade mal eins pro monat. und nein es ist nich natürlich, dass kühe durchgehend gedeckt werden nur damit sie mehr milch produzieren und dass die männlichen kälber direkt nach ihrer geburt geschlachtet werden.
ja es ist unnatürlich und tierquälerei. und ja es ist schwer auf all das zu verzichten, ich merke es selber grade deswegen habe ich den weg gewählt alles nach und nach wegzulassem, vor allem weil ich schon mal eisenmangel hatte...

letztendlich muss es jeder selber wissen ob er mit dem gedanken leben kann, dass für ihn gemordet wird und dass er täglich leichenteile zu sich nimmt.

ich kann es definitiv nicht.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung